Coding-Dojo am 22.03.2018

Nachdem die vergangenen Termine meist nur mit den codecademy.com- und code.org-Kursen zu tun hat, wollten wir gestern mal ein Coding-Dojo ausprobieren.

Wie haben wir das durchgeführt?

Vier Teilnehmer haben zuerst eine kurze Einweisung bekommen:

  • Aufgabenstellung grob überflogen
  • zeitliche Einteilung festgelegt (3min pro Teilnehmer)
  • Reihenfolge definiert
  • Webseite und Texteditor gesichtet

Es gab keine Fragen, somit startet der erste Schüler direkt. Zack-zack, doctype, html-, head- und body-Tag abgetippt und dann die geforderten Inhaltselemente angefangen. Die anderen drei „Zuschauer“ durften Hinweise und Tipps zurufen, aber nur der eine Schüler konnte den Code am Laptop verändern. Als der aufgestellte Wecker nach 3min klingelte, musste sofort gewechselt werden. Reihum wurde vorhandener Code erweitert oder bestehender Code verändert. Schreib- oder Formatierfehler wurden direkt durch Zurufen mitgeteilt. Jeder Schüler kam zweimal dran und hatte somit insgesamt 6min Programmierzeit. Eine der Teilnehmer wollte nur als reiner „Zuschauer“ teilnehmen.

Während der ca. 20min entstand eine Eigendynamik, so dass wir Betreuer fast gar nicht eingreifen mussten. Am Ende mussten wir noch ein paar Korrekturen im Code vornehmen, aber ich würde behaupten, dass die Aufgabe zu ca. 80% umgesetzt wurde.

In der Zukunft werden wir gerne weitere Schüler rausnehmen, um erneut diese oder ein neues Coding-Dojo durchzuführen. Es hat nämlich allen sehr viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.